Was ist Shiatsu?

Nach dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist ein Mensch und auch ein Tier gesund, wenn seine Lebensenergie – auch Ki oder Chi genannt – harmonisch fliesst. Dies umfasst die körperliche, emotionale und geistige Ebene. Störungen des Energieflusses führen zu Stauungen und Blockaden und es können Beschwerden und Krankheiten entstehen. Diese Lebensweisheit und das Wissen aus der TCM sind die Grundlagen der japanischen Behandlungsmethode Shiatsu. In der Shiatsuarbeit wird der Energiefluss des Tieres harmonisiert. Mit fliessenden Bewegungen wird mit Daumen, Handflächen, und Ellbogen sanfter Druck auf die Meridiane und Akupunkturpunkte ausgeübt. Dehnungen und Rotationen ergänzen die Behandlung.

Durch die Shiatsubehandlungen werden die gesunden Energien eines Lebewesens auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene angesprochen, unterstützt und gestärkt. Die achtsame und angemessene Berührung durch die Therapeutin stellt den Energiefluss wieder her und löst Blockaden auf. Gleichzeitig ermöglicht sie eine Bewusstwerdung der Körperempfindungen und begünstigt die Ressourcen und Wiederaufbauprozesse des Körpers.

GetAttachment.aspx


IMG 1646


Photo: Settebello


© Hundeshiatsu.ch / pferdeshiatsu.ch                                                                                                                                                                             info@shiatsupraxis-zuerich.ch